Wie wird das timing der Chassis passiv angepasst?

Diskussionen über Funktionsprinzipien und Grundlagen
Antworten
Benutzeravatar
anphex
Star
Star
Beiträge: 601
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 21:02
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 174 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Wie wird das timing der Chassis passiv angepasst?

Beitrag von anphex »

Hi!

So wie ich es gelesen hatte, wird ein Impuls aufgrund der Masse bei größeren Chassis (Woofern) später wiedergegeben als bei Hochtönern (Tweetern).

a) Warum passiert das eigentlich? Wegen der Masse und der elektronischen Kapazitanz?
b) Wie gleicht man das aus? Ich weiß, dass Kondensatoren und Spulen die Phase drehen, aber das geht doch nur, wenn man auch dabei willentlich oder unwillentlich filtert, oder?
c) Ist es überhaupt der Impuls, an dem man alles ausrichtet? Oder ist es ein Burst-Sinus oder ähnliches?
d) Arbeitet man sich vom Woofer zum Hochtöner oder umgekehrt?
Wohnzimmer: SMSL SU-9N -> Purifi Monoblocks -> NuVero 170 | Topping PA5 -> NuVero 60 = absolute Perfektion!
Schlafzimmer: Kali Audio IN-5 am PC - NuBox AS250 am TV
NuVero Sound Demonstration: NuVero 70
Galerie: Heute und damals
Benutzeravatar
++Stefan++
Star
Star
Beiträge: 1348
Registriert: Mo 23. Jun 2003, 14:00
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie wird das timing der Chassis passiv angepasst?

Beitrag von ++Stefan++ »

a)
Mit dem "später" oder "früher" tue ich mich bei der Impulsantwort etwas schwer.
Während der erste sehr steile Anstieg der Impulsantwort ja vor allem hohe Frequenzen beinhaltet, ist natürlich klar, das du eine solche Flanke nicht von den Tieftönern erwarten kannst. Das sieht erstmal so aus als ob der Tiefton langsam wäre.
Anders gesagt, würde der Tieftöner der steilen Flanke ohne Probleme Folgen, wäre er ein Breitbänder ;-)
b)
Es gibt auch sogenannte Allpassfilter, die die Phase drehen ohne die Amplitude zu verändern.
Bild
Aus Wikipedia kopiert und recht anschaulich, bei hohen Frequenzen wird quasi verpolt. Dazwischen hast du dann eine allmähliche Phasendrehung. Es gab auch mal ein paar Hersteller, die den Hochtöner verpolt haben um die Anbindung zu verbessern.
Das sind aber alles keine "echten" Verzögerungsglieder bei denen jede Frequenz verspätet raus kommt.
Allerdings ist die Akustische Phasenlage für das Hören Gott sei Dank nicht so interessant, sondern nur der Amplitudengang. Deshalb ist gerade für den ist der Phasengang auch "nur" im Übergangsbereich der Chassis interessant.
c)
Nach so vielen Jahren Theorie habe ich immer noch nicht verinnerlicht und 100%ig verstanden (aber akzeptiert!), dass man das Frequenzverhalten/Phasenverhalten sowohl anhand einer Impulsantwort bestimmen kann, sowie umgekehrt. In der Praxis lässt sich aber Letzteres viel störungsunabhängiger bestimmen (je länger der Frequenzsweep, desto besser) weshalb es sich bei Lautsprechern wahrscheinlich durchgesetzt hat. Mich würde aber sehr interessieren, wo so die Grenzen beider Verfahren sind!?

P.s.: lässt sich die Größe der hineinkopierten Grafiken irgendwie verändern?
Zuletzt geändert von ++Stefan++ am Do 19. Jan 2023, 23:35, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Carolite
Profi
Profi
Beiträge: 349
Registriert: Mi 18. Jan 2006, 19:46
Wohnort: Westerwald
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Wie wird das timing der Chassis passiv angepasst?

Beitrag von Carolite »

++Stefan++ hat geschrieben: Do 19. Jan 2023, 18:07 P.s.: lässt sich die Größe der hineinkopierten Grafiken irgendwie verändern?
Das habe ich mich auch schon gefragt und denke es muss von @A.Krapohl im BBCode freigeschaltet werden.
Eigentlich sollte

Code: Alles auswählen

[img size=XXX]URL[/img]
das Bild in der vorgegebenen Pixelanzahl darstellen.
Hab es mit dem Wikipedia Bild versucht aber keinen Erfolg, denn leider erschlagen manche Bildgrößen schon noch so einen Threadverlauf.
Grüße, Michael
Stereo: Quelle -> FiiO BTA 30 DAC -> ATM 35 -> NAD C352 -> nuWave 35
Surround: Marantz NR1609,Kodi, Samsung BD -> ELAC Uni-Fi UB52, UC52 (3 Wege), Wharfedale Bipole als Surrounds - nuWave AW 7 - 43 Zoll LG NanoCell
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 29044
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 1064 Mal
Danksagung erhalten: 711 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie wird das timing der Chassis passiv angepasst?

Beitrag von Weyoun »

Also laut Browseranzeige ist das Bild in der Tat riesengroß.
Unbenannt.JPG
До біса з Путіним

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP

Panasonic DP-UB9004

Chemnitz:
nL102, CS-42, DS-22
Panasonic 55JZW1004
Yamaha RX-A6A
Benutzeravatar
tf11972
Star
Star
Beiträge: 4398
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 21:27
Wohnort: Im schönen Bayerischen Wald
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie wird das timing der Chassis passiv angepasst?

Beitrag von tf11972 »

Hier die Patentanmeldung von Günther Nubert, in der er das unterschiedliche Timing kompensiert, soweit ich das richtig verstehe:

https://www.freepatentsonline.com/EP2150074.pdf
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

https://forestpipes.de
Antworten