ATM für nuVero 60

Fragen und Antworten zu Nubert ATM-Modulen
kartenhaus
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 22:17

Re: ATM für nuVero 60

Beitrag von kartenhaus »

Mein ATM 60 ist vorgestern eingetroffen und verrichtet seitdem seine Dienste. Habe meine Verstärker jetzt wieder auf Direct Schaltung, davor war auf Bass +1. Großer Unterschied mit und ohne ATM habe ich nicht bemerkt, wobei ich aber das Gefühl habe, dass es beim geringen Lautstärken was gebracht hat. Die Bassanhebung ist eher im Bereich unter 90hz und die lineare Stellung bringt eine Verbesserung um 2hz von 36 auf 34hz.

Diagramm von der HP:

Bild

Bg,
Thomas
CaptainNeutron
Semi
Semi
Beiträge: 97
Registriert: Do 20. Sep 2012, 15:21

Re: ATM für nuVero 60

Beitrag von CaptainNeutron »

Das ATM60 scheint ja eine Ausnahmestellung zu haben, normalerweise geht die Bassanhebung bei ATM-Modulen doch schon linear ab 200 Hz hoch!?
Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 23342
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 319 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Kontaktdaten:

Re: ATM für nuVero 60

Beitrag von Weyoun »

Die Stellung "linear" heißt, dass der Frequenzgang bzgl. des 3dB-Punktes weiter nach unten erweitert wird. Erreicht wird das durch eine Invertierung des Frequnzganges der Box ohne ATM unterhalb des 3dB-Punktes. Bei 200 Hz macht das ATM in der Stellung "linear" gar nichts.

Bis 200 Hz funktioniert höchstens die Bassabsenkung in der Stellung "min."
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Panasonic DP-UB9004

2 Glas-Nubis
CaptainNeutron
Semi
Semi
Beiträge: 97
Registriert: Do 20. Sep 2012, 15:21

Re: ATM für nuVero 60

Beitrag von CaptainNeutron »

Hab ich mich wohl doppeldeutig ausgedrückt... Mit linear meinte ich das mathematische linear, also eine Gerade ab 200 Hz bei der blauen Linie. So sieht das zumindest bei anderen ATMs aus.
Operaguy
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 10:26

Re: ATM für nuVero 60

Beitrag von Operaguy »

Ich habe seit mehreren Monaten die Nuvero 60 und bin damit super zufrieden, hatte vorher Nuwave 35 plus ATM.
Mein Verstärker ist der Denon AVR-X4000.

Nun habe ich den Upgradebug... Lohnt sich ein ATM-60? Wird der Effekt ähnlich groß wie damals bei den Nuwaves?

Ich würde das ATM nicht durchschleiften, sondern direkt an meinen Streamer anschließen.

Höre 90% Klassik. Manchmal fehlt mir einfach etwas Wumms, gerade wenn ich nicht ganz so laut Musik höre, also könnte voller sein - würde da das ATM wirklich was bringen? Es lohnt sich für mich nur, wenn der Unterschied signifikant ist. Habe hier nicht viel über die Kombi lesen können.
Zweck0r
Star
Star
Beiträge: 5436
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 03:18
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: ATM für nuVero 60

Beitrag von Zweck0r »

Die Linear-Einstellung hat so gut wie keinen Effekt (siehe Frequenzgang oben), das NW35-ATM packt in dieser Einstellung bis zu 10 dB drauf.

Die Bassanhebung zwischen Lin und Max ist aber als Loudnesskorrektur zum Leisehören gedacht.
Operaguy
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 10:26

Re: ATM für nuVero 60

Beitrag von Operaguy »

Hmm, bedeutet also - im linear fast kein Unterschied und nur wenn man Bass hochregelt, hat man hörbar mehr Fülle, bei leisem hören. Laut und leise ist ja recht subjektiv. Zum "normalen" Musikhören landet mein Denon meist bei 60, da nun den Bass anzuheben , würde das den mir fehlenden Kick, bzw mehr Fülle geben?
Mein Raum scheint doch so einiges zu schlucken.
Benutzeravatar
rudijopp
Star
Star
Beiträge: 9181
Registriert: Fr 5. Dez 2003, 11:05
Wohnort: Ostseebad Kühlungsborn
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: ATM für nuVero 60

Beitrag von rudijopp »

Moin Moin,
Operaguy hat geschrieben:...nun den Bass anzuheben , würde das den mir fehlenden Kick, bzw mehr Fülle geben?
Ganz klar: JA :!:

Außerdem: Was hindert dich das ATM-60 selbst zu bestellen/testen & festzustellen ob/dass es deinen Bedürfnissen entspricht (oder auch nicht) :?:

Die NSF "reißt dir nicht den Kopf ab" wenn du es mglw. zurück schickst :wink:


Gruß vom Rudi


PS:
Operaguy hat geschrieben:Ich würde das ATM nicht durchschleiften, sondern direkt an meinen Streamer anschließen.
den X4000 kann man(n) auch auftrennen, damit das ATM bei allen Quellen wirken kann :idea:
(siehe "Warum MainIn" & und weiter unter DENON)
wenn's Posting gefällt :arrow: gerne :handgestures-thumbup: (rechts oben)
[LINKs] RUDIs nuZEUGs & Infos/Tipps (nuGalerie)
AVR/Verstärker-Umbau für optimalen ATM-Anschluss
& u.a. auch FPV RaceCopter Hobby
Operaguy
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 10:26

Re: ATM für nuVero 60

Beitrag von Operaguy »

rudijopp hat geschrieben: AWas hindert dich das ATM-60 selbst zu bestellen/testen & festzustellen ob/dass es deinen Bedürfnissen entspricht (oder auch nicht) :?:
Die Angst es könnte mir gefallen. :) :) Im Ernst, von dem was ich so gelesen habe, ist der Effekt wohl nicht mit dem Unterschied bei den Nuwaves 35 und ATM vergleichbar. Grob gesagt, kein wow. Mehr ein "nice to have".
Aber es kommt ja immer auch sehr auf den Raum an, ob man den Effekt stärker oder schwächer wahrnimmt, mein Raum scheint recht viel zu schlucken. Gestern meine alte Anlage bei nem Freund in Altbauwohnung mit sehr hohen Decken gehört und war so... Hilfe das klingt aufregender als bei mir zuhause.
Daher hat sich der Upgradebug bei mir eingeschlichen, das Gefühl - könnte es nicht noch etwas besser klingen?!?

Ich werde wohl zum Hörer greifen...

Was das Auftrennen des Denon angeht, als treuer Forumverfolger kenne ich die Lösung, ich brauche das ATM wenn überhaupt, nur für Musik. Nicht für Film, das klingt jetzt schon mehr als gut. Also nur mein DAC an dem ja schon mein Streamer und CD Player hängen an Quelle 1 des ATM und alles ist perfekt.
Der Umbau gruselt mich auch etwas und ist scheinbar für meine Zwecke überflüssig.

Es scheinen nicht viele hier im Forum ein ATM mit ihren Nuvero 60 zu nutzen. Bei anderen Boxen gibt es ein Vielfaches an Beiträgen, das hatte mich halt etwas stutzig gemacht, was den "Sinn" der Anschaffung angeht.
Operaguy
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 10:26

Re: ATM für nuVero 60

Beitrag von Operaguy »

Ich habe angerufen und mir wurde für die Klangvorstellung, welche ich habe - bzw. für das was mir fehlt, eher zu einem Endverstärker geraten. Der AVR-X4000 wäre von der Power nicht ideal für die 60er und dadurch könnte spritzigkeit, bzw. Wumms verlorengehen. Das ATM könnte sich im schlimmsten Fall gar verschlechternd auswirken.

Tja, ich habe dann mal nach Endverstärkern bei Ebay Ausschau gehalten, aber die Preise sind bekloppt welche da für antike Geräte aufgerufen werden.

Ich habe mich dann heute nochmals mit meinem Denon auseinandergestetzt, den Direct Modus fand ich in meiner Wohnung nie sehr prickelnd (alles Geschmackssache), habe mich dann mal auf den Graphic Equalizer gestürzt und die Audissey Einstellungen reinkopiert, bei mir war Bass reduziert und Höhen angehoben. Ich hab dann mal den Bass wieder hoch und die äußersten Höhen etwas reduziert. Bin nun mit dem Stereo Klang viel glücklicher.
Ich lasse es mal weiter auf mich wirken. Sorry nun wurde es leicht OT. Der Stereo Modus ist nun deutlich besser als der Direct Modus. Ob da das ATM zusammen mit dem Direct wohl mehr kann?
Momentan ist die Variante Endstufe für mich keine Option, 20 bis 30 Jahre alte Hardware möchte ich nicht an den Denon hängen.
Antworten