Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Schutzschaltung Lautsprecher

Grundlegende Fragen und Antworten zu Lautsprechern

Re: Schutzschaltung Lautsprecher

Beitragvon Andreas H. » Do 15. Nov 2018, 19:14

Ich werfe jetzt doch noch einmal eine Frage in die Runde:
Gestern "sturmfrei", da das holde Weib auf einer Tupperparty war.
Entgegen meinen Aussagen hier im Thread (hatte das nicht so genau geprüft), haben sich bei mir die Mitteltöner abgeschaltet.
Ca. 15 Minuten Vollgas Heavy-Metal Mucke & plötzlich klang der linke LS seutlich dumpfer.
Kurz Gas weggenommen & wieder alles okay.
Kurze Zeit später die gleiche Situation, MT stumm, aber HT ohne Probleme.
Das Ganze auch immer nur (wie in der Vergangenheit auch) mit der linken Box.
Müsste sich der HT nicht vor, bzw. gleichzeitig mit den MT abschalten ??
Front: NuVero 14 an Hypex NCore500 Mono-Endstufen
Center: NuVero 7
Rear: NuVero 7
Sub: 2x AW 17
cambridge CXU, cambridge CXR 200, cambridge Azur 851N, Sharp Aquos 70"
DIY-Lautsprecherkabel / DIY-Deckensegel

Lasst den Metal-Thread nicht sterben !!!
Benutzeravatar
Andreas H.


Re: Schutzschaltung Lautsprecher

Beitragvon Indianer » Do 15. Nov 2018, 19:27

schau dir mal das Frequenzspektrum an, „heavy metal thunder“ ist wahrscheinlich eher nicht wirklich hochtonlastig … :lol:
Benutzeravatar
Indianer

Re: Schutzschaltung Lautsprecher

Beitragvon chimaira » Do 15. Nov 2018, 21:56

Krass, dass sich Mitteltöner abschalten hatte ich auch noch nicht :D
Bei mir warn es oft die HT.
TV: Sony KD65X8507c // AVR: Marantz SR7007 // Front: nuLine 122 (ATM) // Center: nuLine CS-72 // Rear: nuLine DS-62 // Sub: nuLine AW-2000 // Endstufe: Crown XLS 2002
Benutzeravatar
chimaira

Re: Schutzschaltung Lautsprecher

Beitragvon Tricksy » Mi 19. Dez 2018, 20:13

Rein technisch wird wohl alles irgendwann abschaltbar sein. Aber mal so im Ernst?? Ich hatte 2 x NL24 mit Unterstützung AW600 in der Schutzschaltung. Und das war ja nun nicht leise im Haus. Wie krass laut müssen denn NV14 sein wenn sie in die Schutzschaltung gehen?! Das muss ja irre laut sein. Ist das dann ein Test von dir oder hörst du auch in der Tat so laut?

Ich habe einen Bekannten der prüft bei neuen Boxen immer was da so geht.....in einer Mietwohnung setzt der sich dann Gehörschutz auf um das zu testen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: . Er meint falls da Nachbarn klingeln, hört er es ja eh nicht 8) .
Nuline34 mit ATM, Nuline CS-174, Nuline24, Nuline AW 600
Yamaha RX-A 1080, XTZ Edge A2-300, Antimode 8033 II, Yamaha BD A 1040, Samsung Q8f65
Bose QuietComfort15, Bose SoundDock Portable, im VW Beetle: Fender Sound System
Tricksy

Re: Schutzschaltung Lautsprecher

Beitragvon Andreas H. » So 20. Jan 2019, 15:27

Hole das Thema nochmal hoch, damit ich keinen neuen Thread aufmachen muss.
Tricksy hat geschrieben:Ist das dann ein Test von dir oder hörst du auch in der Tat so laut?

Wenn sturmfrei, dann ja :wink:

So, nun aber zu meinen eigentlichen Überlegungen:
Ich betreibe meine Front-LS ja über PreOut & externe Monos (700W/4Ohm).
Ich weiß, dass BiAmpimg relativ wenig Sinn macht, wenn die dafür benötigte Power aus einem Netzteil (AVR) kommt.
Nun könnte ich doch aber den Bassbereich über die Monos versorgen & den MT/HT-Bereich über die "arbeitslosen" internen Endstufen des AVRs. Somit sollte doch etwas mehr Dampf an den LS ankommen, oder?
Desweiteren habe ich mir auch Gedanken über den LS-Kabelquerschnitt gemacht. Die Kabel stammen noch von meiner ersten "hochwertigen" Anlage & wurden damals als OFC-Kabel mit den tollsten Eigensschaften angepriesen (ja, das war vor über 20 Jahren, da glaubt man noch an sowas). Allerdings beträgt der Querschnitt lediglich geschätzt 1,5mm².
Zu dünn / schwach ??
Natürlich kann ich das Alles ausprobieren, jedoch ist das doch mit etwas Aufwand verbunden.
Falls also jemand solch ein Konstellation betreibt (PreOut+interne Endstufen), wäre ich über die gemachten Erfahrungen dankbar...

Grüße an Alle
Andreas
Front: NuVero 14 an Hypex NCore500 Mono-Endstufen
Center: NuVero 7
Rear: NuVero 7
Sub: 2x AW 17
cambridge CXU, cambridge CXR 200, cambridge Azur 851N, Sharp Aquos 70"
DIY-Lautsprecherkabel / DIY-Deckensegel

Lasst den Metal-Thread nicht sterben !!!
Benutzeravatar
Andreas H.

Re: Schutzschaltung Lautsprecher

Beitragvon Andreas H. » Sa 26. Jan 2019, 12:52

:confusion-waiting:
Front: NuVero 14 an Hypex NCore500 Mono-Endstufen
Center: NuVero 7
Rear: NuVero 7
Sub: 2x AW 17
cambridge CXU, cambridge CXR 200, cambridge Azur 851N, Sharp Aquos 70"
DIY-Lautsprecherkabel / DIY-Deckensegel

Lasst den Metal-Thread nicht sterben !!!
Benutzeravatar
Andreas H.

Re: Schutzschaltung Lautsprecher

Beitragvon Kardamon » Sa 26. Jan 2019, 13:28

Hallo Andreas,

Ich würde 4mm2 LS-Kabeln verwenden.
Gruß
Kardamon
Benutzeravatar
Kardamon

Re: Schutzschaltung Lautsprecher

Beitragvon Andreas H. » Sa 26. Jan 2019, 14:40

Da sollte kein Problem darstellen.
Interessant wäre halt auch noch dieser Aspekt:
Andreas H. hat geschrieben:Nun könnte ich doch aber den Bassbereich über die Monos versorgen & den MT/HT-Bereich über die "arbeitslosen" internen Endstufen des AVRs. Somit sollte doch etwas mehr Dampf an den LS ankommen, oder?
Front: NuVero 14 an Hypex NCore500 Mono-Endstufen
Center: NuVero 7
Rear: NuVero 7
Sub: 2x AW 17
cambridge CXU, cambridge CXR 200, cambridge Azur 851N, Sharp Aquos 70"
DIY-Lautsprecherkabel / DIY-Deckensegel

Lasst den Metal-Thread nicht sterben !!!
Benutzeravatar
Andreas H.

Re: Schutzschaltung Lautsprecher

Beitragvon Zweck0r » Sa 26. Jan 2019, 20:07

Andreas H. hat geschrieben:Nun könnte ich doch aber den Bassbereich über die Monos versorgen & den MT/HT-Bereich über die "arbeitslosen" internen Endstufen des AVRs. Somit sollte doch etwas mehr Dampf an den LS ankommen, oder?


Das Gegenteil ist der Fall. Endstufen clippen auch ohne Last, und weil keine Aktivweiche den Bass vor den AVR-Endstufen aussortiert, geben sie eher auf als die Monos. Dann ist der gesamte Mittelhochton verzerrt.
Zweck0r

Re: Schutzschaltung Lautsprecher

Beitragvon Andreas H. » Do 16. Jan 2020, 16:30

Hallo zusammen.

Das Thema ist zwar schon etwas älter, aber ich möchte doch kurz noch etwas dazu sagen.
Bisher war es ja so, dass ich meine Festplatte an dem BluRay-Player hängen hatte und dieser das Signal an den AVR weitergeleitet hat. Von dort aus ging es dann via PreOut an die beiden Monos.
In dieser Konstellation trat das von mir beschriebene Phänomen (Abschalten der HT, bzw. MT) bei ordentlicher Lautstärke innerhalb weniger Minuten auf.

Rein nur aus Neugier habe ich die Festplatte direkt an den AVR gehängt, da ich dank der Steuerungs-App kein Bildsignal mehr brauche, um durch meine Ordner zu surfen.
Tja und siehe da: Ich kann jetzt plötzlich "stundenlang" mit Vollaussteuerung Musik hören, ohne das irgendetwas verzerrt oder abschaltet. Außerdem kann der AVR auch "gapeless", was bei Livemusik schon nicht schlecht ist. :wink:

Euphorisch wie ich nun mal bin, habe ich heute meinen "neuen" Netzwerkplayer (Cambridge Azur 851N) direkt mit meinen Monos verbunden, die Festplatte drangehängt & los ging es.
Der Player dient dabei als PreAmp, damit ich die Lautstärke über das Gerät steuern kann.
Zum Glück dasselbe Ergebnis: Vollgas, ohne das auch nach längerem Hören irgendetwas abschaltet.

Da ich ja auch etwas lernen möchte, hat hier evtl. irgendein schlauer Kopf eine Erklärung dafür.
So wie ich das sehe, muss ja der BluRay-Player als Verantwortlicher herangezogen werden, oder verarbeitet der AVR bei direkt angeschlossener Festplatte die Signale intern anders....oder nicht, oder wie / weshalb usw...usw... ??? :wink:

Liebe Grüße in die Runde, Andreas
Front: NuVero 14 an Hypex NCore500 Mono-Endstufen
Center: NuVero 7
Rear: NuVero 7
Sub: 2x AW 17
cambridge CXU, cambridge CXR 200, cambridge Azur 851N, Sharp Aquos 70"
DIY-Lautsprecherkabel / DIY-Deckensegel

Lasst den Metal-Thread nicht sterben !!!
Benutzeravatar
Andreas H.

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Lautsprecher Basis-Wissen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast