Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Vom Fieber gepackt: DAC, Streamer, Verstärker, nuVero, nuPro

Fragen und Antworten zu Nubert Boxen in klassischer Zwei-Kanal-Anwendung

Re: Vom Fieber gepackt: DAC, Streamer, Verstärker, nuVero, n

Beitragvon nuAxl » Mo 14. Jan 2019, 16:08

Das Teil finde ich auch noch ziemlich nett: https://hifiakademie.de/?id=8.10&si=MTU ... 40OS42NXwg
Squeezebox Touch --> DAC mit Vorstufe --> ATM125 --> HIFIAkademie PowerAmp --> NuWave125
nuAxl

Re: Vom Fieber gepackt: DAC, Streamer, Verstärker, nuVero, n

Beitragvon 909 » Mo 14. Jan 2019, 16:38

Also mit dem Raspberry Pi kenne ich mich leider gar nicht aus. Gibt es ein Gerät (von Hifiberry), das ich in dem Setup als DAC und Roon-Output nutzen könnte? Also: Core-Computer --> Hifiberry --> Verstärker --> passive Lautsprecher? Würde das reichen? Weil dann bräuchte ich ja den Bluesound nicht. Und der Hifiberry ist ja wesentlich günstiger.(Aber: Ein Bastler bin ich nicht, wenn's zu kompliziert wird, investiere ich lieber das Geld ...)).
909

Re: Vom Fieber gepackt: DAC, Streamer, Verstärker, nuVero, n

Beitragvon 909 » Mo 14. Jan 2019, 16:53

jodother hat geschrieben:
jodother hat geschrieben:
909 hat geschrieben:Zu Roon: Ich finde am Bluesound unter anderem interessant, dass er Roon Ready ist.

Vorsicht, guck mal ins Bluesound-Forum. Da scheint es seit längerem technische Probleme zu geben.


Ich habe die Diskussion im Bluesound-Forum jetzt ausgegraben:
https://helpdesk.bluesound.com/discussi ... f=4&t=4529
S. 3 ff.

Das Problem besteht offenbar darin, dass die Roon-gesteuerte, gleichzeitige Wiedergabe auf mehreren Bluesound-Geräten asynchron ist. Grund sind unterschiedliche Taktgeber.

Wenn du nur einen BS-Player nutzt, solltest du nicht betroffen sein. Aber keine Garantie!


Super nett, danke schön!! Ich habe aktuell nicht vor, mehrere Bluesound-Geräte zu betreiben, aber dass es Probleme gibt, ist natürlich in jedem Fall ein Minuspunkt, denn das Ganze soll ja auch zukunftssicher sein ..
909

Re: Vom Fieber gepackt: DAC, Streamer, Verstärker, nuVero, n

Beitragvon 909 » Mo 14. Jan 2019, 17:01

BlackScholes hat geschrieben:Wenn es die aktive Lösung werden sollte oder du keinen DAC sondern lediglich einen Streamer suchst, dann könntest du auch einen Google Chromecast Audio verwenden (bevor dieser nun eingestellt wird).
Dieser ist seit Mitte 2018 auch Roon fähig.


Hieße das: Core Computer --> GCA ---> Aktivboxen?

(mir schwirrt schon ein wenig der Kopf, frage mich inzwischen, warum ich eigentlich überhaupt irgendeinen Zwischengerät zwischen dem Core Computer und der Aktivbox brauche?? Kann ich nicht zum Beispiel einen Mac Mini als Roon-Core direkt an die nuPro anschließen??)
909

Re: Vom Fieber gepackt: DAC, Streamer, Verstärker, nuVero, n

Beitragvon Indianer » Mo 14. Jan 2019, 17:45

909 hat geschrieben:(mir schwirrt schon ein wenig der Kopf, frage mich inzwischen, warum ich eigentlich überhaupt irgendeinen Zwischengerät zwischen dem Core Computer und der Aktivbox brauche??

wie man's auch dreht und wendet, das System ist nur so aufwendig, weil du dich in das Roon-Zeug verbissen hast … :eusa-think:

909 hat geschrieben:Mir geht es ausschließlich um Streaming, ich habe selbst keine HiRes Dateien, die es zu verwalten gälte. Auch will ich direkt vom Handy den Stream starten, ohne dass dafür ein Rechner nötig ist.

zumindest habe ich noch nicht verstanden, warum du es jetzt nicht mehr einfach haben willst?

https://www.lowbeats.de/test-yamaha-np- ... rkspieler/
mit kleinem Video, wie das über die MusicCast-App läuft (ganz ohne zusätzlichem Core :wink: ) …
Benutzeravatar
Indianer

Re: Vom Fieber gepackt: DAC, Streamer, Verstärker, nuVero, n

Beitragvon 909 » Mo 14. Jan 2019, 18:20

Indianer hat geschrieben:
909 hat geschrieben:(mir schwirrt schon ein wenig der Kopf, frage mich inzwischen, warum ich eigentlich überhaupt irgendeinen Zwischengerät zwischen dem Core Computer und der Aktivbox brauche??

wie man's auch dreht und wendet, das System ist nur so aufwendig, weil du dich in das Roon-Zeug verbissen hast … :eusa-think:

909 hat geschrieben:Mir geht es ausschließlich um Streaming, ich habe selbst keine HiRes Dateien, die es zu verwalten gälte. Auch will ich direkt vom Handy den Stream starten, ohne dass dafür ein Rechner nötig ist.

zumindest habe ich noch nicht verstanden, warum du es jetzt nicht mehr einfach haben willst?

https://www.lowbeats.de/test-yamaha-np- ... rkspieler/
mit kleinem Video, wie das über die MusicCast-App läuft (ganz ohne zusätzlichem Core :wink: ) …


Danke für den kleinen Klaps auf den Hinterkopf :-) Ich bin deswegen angefixt in Sachen Roon, weil ich großen Wert auf Musikverwaltung und ein ansprechendes Interface lege. Hier scheint Roon eine gute Adresse zu sein. Ich neige zwar weiterhin, schon aus Kostengründen, dazu, einfach den Bluesound zu nehmen, möchte aber gerne so viel wie möglich über Roon kapieren, damit ich nichts Falsches kaufe. In jedem Fall werde ich die Software jetzt testen ...
909

Re: Vom Fieber gepackt: DAC, Streamer, Verstärker, nuVero, n

Beitragvon jodother » Mi 16. Jan 2019, 12:25

909 hat geschrieben:
jodother hat geschrieben:
Ich habe die Diskussion im Bluesound-Forum jetzt ausgegraben:
https://helpdesk.bluesound.com/discussi ... f=4&t=4529
S. 3 ff.

Das Problem besteht offenbar darin, dass die Roon-gesteuerte, gleichzeitige Wiedergabe auf mehreren Bluesound-Geräten asynchron ist. Grund sind unterschiedliche Taktgeber.

Wenn du nur einen BS-Player nutzt, solltest du nicht betroffen sein. Aber keine Garantie!


Super nett, danke schön!! Ich habe aktuell nicht vor, mehrere Bluesound-Geräte zu betreiben, aber dass es Probleme gibt, ist natürlich in jedem Fall ein Minuspunkt, denn das Ganze soll ja auch zukunftssicher sein ..

Bluesound hat in seinem Forum gestern bekanntgegeben, dass man mit einer Lösung der Synchronisationsprobleme Anfang Februar rechnet.
nuPro A-500 (Stereo) < Toslink < Bluesound Node
nuPro A-100 (Center) + Bluesound Pulse Flex + Synology DS 213j
Benutzeravatar
jodother

Re: Vom Fieber gepackt: DAC, Streamer, Verstärker, nuVero, n

Beitragvon Kardamon » Mi 16. Jan 2019, 21:29

Hallo 909,

ja genau, du kannst einen Mac Mini direkt an nuPro anschliessen.

Das einfachste Setup um roon zu nutzen ist
Roon auf deinem Notebook installieren (und bedienen)
Notebook im WLAN
nuPro via USB ans Notebook

I. oder Passivboxen via Verstärker und USB-DAC ans Notebook.
II. Die Bedienung kann zusätzlich über ein Tablet erfolgen.

III. Empfehlenswert für Multiroom Installationen:
Die preisgünstigsten roon ready streamer sind auf Basis Raspberry Pi 3
zB von
Hifiberry DAC+ + Analogverstärker + Passivboxen
IQaudio DAC + Analogverstärker + Passivboxen
IQaudio Digiamp + Passivboxen
Gruß
Kardamon
Benutzeravatar
Kardamon

Re: Vom Fieber gepackt: DAC, Streamer, Verstärker, nuVero, n

Beitragvon 909 » Do 17. Jan 2019, 00:29

Danke Euch!! Gut zu hören, dass Bluesound das Problem angeht ...
In Sachen Roon habe ich mich ein bisschen eingearbeitet und auch die Software getestet. WOW!! Bin echt begeistert davon. Man bekommt wirklich Lust darauf, seine eigene Musiksammlung neu zu entdecken! Toller Look, tolle Features, toller Sound.
Insofern bin ich jetzt also endgültig auf dem Roon-Trip :-)
Da ich mein Notebook nicht dauerhaft für's Musikabspielen nutzen kann und will, erwäge ich daher den Kauf eines kleinen Computers als Core (Mac mini oder Intel NUC). Zusätzlich bräuchte ich dann ja noch ein Roon-Ready Output-Gerät. Das könnte dann wieder der Bluesound Node 2i sein, oder tatsächlich wie hier ja auch vorgeschlagen ein Raspberry Pi mit Hifiberry und Roon Bridge. Ein bisschen irritiert hat mich diesbezüglich dieses Video von Hans Beekhuyzen, indem er den Sound der Hifiberry kritisiert und dringend die Installation einer linearen Stromversorgung empfiehlt: https://www.youtube.com/watch?v=ps-X4ipA_fY
Das wäre mir aber tendenziell ein bisschen zu viel Aufwand (bin eh schon nicht so der Bastler!) und dann sind es bei einem guten Netzteil ja auch nochmal beträchtliche Kosten ...
Habt Ihr Erfahrungen mit dem Sound des Hifiberry?
909

Re: Vom Fieber gepackt: DAC, Streamer, Verstärker, nuVero, n

Beitragvon jodother » Do 17. Jan 2019, 16:49

Bin noch auf folgendes Gerät mit Roon und ohne DAC gestoßen:
https://lindemann-audio.de/produkte/lim ... ie/bridge/

Der hat im Vergleich zum Pro-Ject mehr Streamingdienste.

Bezüglich des HiFi Akademie Stream5 muss ich mich selbst korrigieren, der hat einen DAC.
nuPro A-500 (Stereo) < Toslink < Bluesound Node
nuPro A-100 (Center) + Bluesound Pulse Flex + Synology DS 213j
Benutzeravatar
jodother

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste