Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Diskussionen über klassische Zwei-Kanal-Geräte wie Verstärker, CD-Player, Plattenspieler

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon HorstM » Sa 9. Mär 2019, 15:22

RAXMusic hat geschrieben:
HorstM hat geschrieben:Alle CDs sind auf dem Stick gespeichert.

Und hoffentlich nicht nur dort! ...


Siehe meinen vorherigen Beitrag vom Samstag 13:56:
HorstM hat geschrieben:... Ich habe alle meine CD's als Flac auf dem PC gespeichert. Zum einfachen Abspielen habe ich die Mucke auf einen USB-Stick kopiert...

Die gesamte Musik ist also 3 mal direkt verfügbar:
1. auf den originalen CD,
2. auf der Festplatte des PC,
3. auf dem USB-Stick im CD-Player
Und noch zu deiner Beruhigung: Die Platte des PC wird zusätzlich auf USB-Plattenlaufwerken gesichert, so dass ich davon auch mehrere Backups habe. Ich hoffe, das fällt noch unter die Regeln für eine Privatkopie, da ich die Dateien ja nicht weiter gebe und immerhin zahlt man auf jedes Speichermedium eine Urheberabgabe.

Das Problem gibt es aber auch z.B. bei Cocktail Audio und den anderen Ripper-Geräten. Auch da sollte man den internen Speicher wenigstens ab und zu auf ein zusätzliches Medium sichern.

Viele Grüße,
Horst
HorstM

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon RAXMusic » Sa 9. Mär 2019, 19:50

HorstM hat geschrieben:...

Siehe meinen vorherigen Beitrag vom Samstag 13:56:
HorstM hat geschrieben:... Ich habe alle meine CD's als Flac auf dem PC gespeichert. Zum einfachen Abspielen habe ich die Mucke auf einen USB-Stick kopiert...

Die gesamte Musik ist also 3 mal direkt verfügbar:
1. auf den originalen CD,
2. auf der Festplatte des PC,
3. auf dem USB-Stick im CD-Player
Und noch zu deiner Beruhigung: Die Platte des PC wird zusätzlich auf USB-Plattenlaufwerken gesichert, so dass ich davon auch mehrere Backups habe. Ich hoffe, das fällt noch unter die Regeln für eine Privatkopie, da ich die Dateien ja nicht weiter gebe und immerhin zahlt man auf jedes Speichermedium eine Urheberabgabe.

Das Problem gibt es aber auch z.B. bei Cocktail Audio und den anderen Ripper-Geräten. Auch da sollte man den internen Speicher wenigstens ab und zu auf ein zusätzliches Medium sichern.


Sorry, hab deinen Beitrag übersehen.
Aber auf Backups kann man nicht oft genug hinweisen, denn sehr oft wird darauf einfach "vergessen".


Das alles fällt IMHO voll unter die Regeln für eine Privatkopie. Es sollen in Deutschland ja "bis zu sieben Kopien für den engen privaten Kreis" erlaubt sein. Dafür zahlt man ja die Pauschalabgabe. Meinem Verständnis nach sind alle (erlaubten) Kopien z.B. auch gleichzeitig und von unterschiedlichen Personen nutzbar (z.B. alle Familienmitglieder, jeder auf seinem Gerät).
Reine Backups, jedenfalls wenn sie in einem speziellen Backup-Format vorhanden sind (z.B. auf Band oder in einem speziellen Archiv-Format, das nicht ohne weitere Maßnahmen direkt abgespielt werden kann), zählen meiner Amateurmeinung nach noch nicht mal als eigene Privatkopie, da sie ja nicht zur unmittelbaren Nutzung geeignet sind.
Und persönlich würde ich mich auch nicht von rechtlichen oder technischen Einschränkungen (z.B. Kopierschutz) von privaten Sicherungskopien/Backups abhalten lassen.


Und klar, bei "Cocktail Audio und den anderen Ripper-Geräten" sind auch zwingend Backups notwendig! Ich befürchte sogar, dass hier die Nutzer noch öfters darauf "vergessen".
RAXMusic

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon bullfrogblues » Fr 15. Mär 2019, 10:38

Wenn's noch jemand interessiert:
Bin beim Cocktail Audio X45 gelandet. Leicht einzurichten dank ausführlichem (deutschem) Manual und ebenso leicht in die Anlage einzubinden.
Jetzt geht's an das Rippen.
Wenn no alle so wäret wie i sei sott
bullfrogblues

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon David 09 » Fr 15. Mär 2019, 10:53

Glückwunsch zum neuen „Spielzeug“...gefällt mir
Ich stehe mit der Tablet-Tastatur auf Kriegsfuß-insofern entspricht die "Rechtschreibung" nicht unbedingt den realen Fähigkeiten
Ich gendere bequemlichkeitshalber nicht, wertschätze aber Frau und Mann gleichermaßen!
Zu nubert zurückgekehrt
Benutzeravatar
David 09

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon bullfrogblues » Mi 10. Apr 2019, 18:09

Kurze Info für die Wenigen, die’s interessiert und ein kurzes Fazit nach ca. 1200 gerippten CDs.

Das Gerät arbeitet bis jetzt einwandfrei und ist dank des sehr ausführlichen deutschen, leicht verständlichen Manuals äußerst einfach einzustellen und zu bedienen.
Die Einbindung ins Netzwerk und die Steuerung übers Tablet mit der Novatron-MusicX-App funktioniert (fast) immer. Besser, d.h. zuverlässiger geht die Ansteuerung allerdings über die IP-Adresse.

Rippen einer CD dauert zwischen 10 und 15 Min.

Streamen und –wenn gewünscht- Radio hören klappt einwandfrei.

Insofern ist das Cocktail Audio Gerät ein Rundum-Sorglos-Paket für Streamer, Ripper und Digi-Freaks.

Ich schaffte mir das Teil an, um meinen CD- und Vinyl-Dschungel aufzuräumen. Außerdem finde ich es als Mitglied des Couch-Potato-HiFi-Hearing-Clans äußerst charmant, per Touch sämtliche Musikstücke vom knuffigen Sessel aus zu erreichen.

Die Enttäuschung kam jedoch beim Abhören der eingedosten Titel.
Die Höhen zu bissig, die Tiefen zu flau. Charly Antolinis Bassdrum fehlt jeglicher Punch und die Attack seiner Snare versuppt im digitalen Nirwana.

Die Räumlichkeit, will heißen Breite mal Höhe mal Tiefe, schrumpft auf Besenkammergröße und die Auflösung zerfällt vor den Boxen.
Schlecht aufgenommene Ware klingt noch schlechter, Audiophiles verliert merklich an Qualität.
Irgendwie fühlte ich mich an eine Bose Soundbar erinnert….

Es fehlt an Leben, um es mal geschwollen auszudrücken

Gerippt wurden sie CDs übrigens im FLAC-Format.

Ich machte dann die Probe aufs Exempel, kopierte ein paar Referenzstücke, wie es hier im Forum manche praktizieren, auf USB und schloss den Stick dann an den Streamer an.
Ergebnis siehe oben.

Ich werde trotzdem weiter rippen –never give up!-

Denn ein Gutes hat die Aktion, man kommt zu weltbewegenden Erkenntnissen:
1. Nichts geht über Vinyl
2. Streamen ist was für die E-Zigaretten-Generation
3. Man glaubt gar nicht, wieviel Leichen im Laufe von Jahrzehnten im Tonträgerarchiv vermodern

Btw:
Die CA X45 wird via Cinchkabel in den Verstärker eingeschleift.
Für den „guten“ Ton sorgen NV 170-Türme
Wenn no alle so wäret wie i sei sott
bullfrogblues

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon Dr. Bop » Mi 10. Apr 2019, 18:39

bullfrogblues hat geschrieben:Die Enttäuschung kam jedoch beim Abhören der eingedosten Titel.
Die Höhen zu bissig, die Tiefen zu flau. Charly Antolinis Bassdrum fehlt jeglicher Punch und die Attack seiner Snare versuppt im digitalen Nirwana.

Die Räumlichkeit, will heißen Breite mal Höhe mal Tiefe, schrumpft auf Besenkammergröße und die Auflösung zerfällt vor den Boxen.
Schlecht aufgenommene Ware klingt noch schlechter, Audiophiles verliert merklich an Qualität.
Irgendwie fühlte ich mich an eine Bose Soundbar erinnert….

Es fehlt an Leben, um es mal geschwollen auszudrücken


Seltsam. :roll: Spricht auf jeden Fall nicht für Dein Cocktail Audio Gerät.

Ich rippe per EAC und streame mit Teufel Connectoren. Die D/A-Wandlung überlasse ich meinen nuControls.

Und beim Abhören kann ich keinen Unterschied zu den originären CDs feststellen.

bullfrogblues hat geschrieben:Für den „guten“ Ton sorgen NV 170-Türme


Hier unter anderem auch. :character-blues:
--= Life´s to short to listen to lousy speakers =--

A. Connector : nuControl : nuPower d : nuVero 170
B. Connector : nuControl : C 275BEE : nuVero 60
Benutzeravatar
Dr. Bop

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon tf11972 » Do 11. Apr 2019, 06:53

bullfrogblues: Hattest du beim Rippen evtl. eine Normalisierungsfunktion oder Replay-Gain aktiviert? Oder gar einen Dynamik-Kompressor?

Dann wundern mich die beschriebenen Klangeindrücke nicht.
Viele Grüße
Thomas

Das ganze Haus voller Nubis :)

http://www.forestpipes.de
Benutzeravatar
tf11972

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon bullfrogblues » Do 11. Apr 2019, 09:11

Hattest du beim Rippen evtl. eine Normalisierungsfunktion oder Replay-Gain aktiviert? Oder gar einen Dynamik-Kompressor?


Nee, keines von beiden.
Wenn no alle so wäret wie i sei sott
bullfrogblues

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon normalo » So 14. Apr 2019, 09:36

Evtl. sind Deine Ansprüche einfach gößer als das was der Cocktailaudio liefern kann. Wenn Du dich im Audiophilen Lager umschaust, dann verwenden viele einen aufwändigen Digital zu Analog Converter (DAC) um die CDs am Verstärker wiederzugeben. Hochgelobt wird da momentan der PS Audio Directstream DAC (kostet aber auch so um die 6000,- €=).
Sehr interessant finde ich die Seite https://darko.audio/. Dort gibt es viel Informationen über Digitale Streamer und DACs. Ein Wort der Warnung: Das ist ein Freizeitvernichter :mrgreen:
Dinge die Du Dir ansehen solltest: Roon (https://roonlabs.com/), zum Rippen gibt es Software von dbpoweramp (https://www.dbpoweramp.com/), als Streamer Allo DigiOne Signature (https://www.allo.com/sparky/digione-signature.html)
normalo

Re: Musik speichern? Wie mache ich's richtig?

Beitragvon Bravado » So 14. Apr 2019, 15:58

bullfrogblues hat geschrieben:Streamen ist was für die E-Zigaretten-Generation


Das ist, mit Verlaub, Unfug, und zwar von der ganz groben Sorte.
Wenn es klangliche Abweichungen zw. einer CD und der gerippten FLAC-Datei gibt, dann liegt das Problem entweder in der Software, mit der gerippt wurde (nicht bit-identisch) oder bei der Wiedergabehardware.
Hast Du - mal zum Vergleich, eine FLAC Dateien mal auf CD gebrannt und über den CD Player wiedergegeben?
Wie war da das klangliche Resultat?
All nu
Benutzeravatar
Bravado

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu HiFi-Stereo-Gerätetechnik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron