Update A-100 -> X3000

Fragen und Antworten zu Nubert Aktivlautsprechern
roland.g
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: Mi 20. Mär 2002, 19:26

Re: Update A-100 -> X3000

Beitrag von roland.g »

Ich mache erst einmal kein "Upgrade" auf die X3000.
Der Sommer naht und ich habe dann sowieso kaum Zeit/Lust neue Boxen richtig zu genießen.
Nächster Termin dann im Winter, mal sehen was sich bis dahin bei Nubert getan hat...
Bis dahin werden mir die A-100 nach wie vor Freude bereiten :D

Büro-13
Profi
Profi
Beiträge: 394
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 11:38
Kontaktdaten:

Re: Update A-100 -> X3000

Beitrag von Büro-13 »

Beschäftige mich momentan mit der gleichen Frage. In meinem 14m² Raum (siehe Galerie) sind die A-100 schon eine Wucht, aber ich frage mich, ob bei elektronischer Musik nicht noch etwas mehr geht. Die A-200 habe ich seinerzeit zurückgeschickt, da ich massive Probleme mit Raummoden hatte, die A-100 spielen sauber. Ähnliches befürchte ich bei den X3000, aber ich wie ich hier las, gibts da anscheinend Möglichkeiten der Korrektur. :?: Ein weiterer Vorteil wäre die BT Möglichkeit und das nicht mehr notwendige Verbindungskabel zwischen beiden LS.

Arius
gerade reingestolpert
Beiträge: 2
Registriert: Do 1. Mär 2018, 00:44

Re: Update A-100 -> X3000

Beitrag von Arius »

Büro-13 hat geschrieben:Beschäftige mich momentan mit der gleichen Frage. In meinem 14m² Raum (siehe Galerie) sind die A-100 schon eine Wucht, aber ich frage mich, ob bei elektronischer Musik nicht noch etwas mehr geht. Die A-200 habe ich seinerzeit zurückgeschickt, da ich massive Probleme mit Raummoden hatte, die A-100 spielen sauber. Ähnliches befürchte ich bei den X3000, aber ich wie ich hier las, gibts da anscheinend Möglichkeiten der Korrektur. :?: Ein weiterer Vorteil wäre die BT Möglichkeit und das nicht mehr notwendige Verbindungskabel zwischen beiden LS.
Wieviel Abstand zu den Wänden ist denn gegeben?
Es sind wirklich Kraftpakete. Ich würde einen Subwoofer die niedrigen Frequenzen übernehmen lassen oder >50CM Abstand zur Hinterwand einplanen.

Zweck0r
Star
Star
Beiträge: 4910
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 03:18
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Update A-100 -> X3000

Beitrag von Zweck0r »

Büro-13 hat geschrieben:Die A-200 habe ich seinerzeit zurückgeschickt, da ich massive Probleme mit Raummoden hatte, die A-100 spielen sauber. Ähnliches befürchte ich bei den X3000, aber ich wie ich hier las, gibts da anscheinend Möglichkeiten der Korrektur. :?:
Der zusätzliche 5-Band-Grafik-EQ kann keine Raummoden gezielt ausfiltern, höchstens breitbandige Überhöhungen wegen wandnaher Aufstellung zusätzlich absenken. Das kann der Bassregler der A-100, A-200 usw. allerdings auch schon.

Gegen Raummoden gibt es die einstellbare untere Grenzfrequenz, die die A-200 auch schon hatte. Die schüttet den Bass unterhalb der Raummode allerdings auch sprichwörtlich mit dem Bade aus.

Wenn die A-200 auch mit heruntergedrehtem Bass und angepasster Grenzfrequenz gedröhnt hat, wird es die X3000 sehr wahrscheinlich auch tun. Da muss mindestens ein parametrischer EQ, oder eine funktionierende FIR-Einmessautomatik her. Ohne Zusatzgeräte wird das nichts werden.

Büro-13
Profi
Profi
Beiträge: 394
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 11:38
Kontaktdaten:

Re: Update A-100 -> X3000

Beitrag von Büro-13 »

Danke für die Rückmeldung. Ich muss zugeben, nichts an der A-200 eingestellt zu haben. Sie hat einfach den Raum zerlegt, so dass sich schon bei Zimmerlautstärke die Nachbarn beschwerten, was sie seit der A-100 nicht mehr taten. Es war zuviel des Guten, also habe ich direkt ausgetauscht. Ich hoffte nun, dass die unterschiedlichen Abmessungen / Abstrahlcharakteristika etc. zwischen A-200/X-3000 da vielleicht etwas zu Gunsten der X-3000 verändern. Bin ja mit der A-100 zufrieden, aber satter und tiefer wäre nett. Ein Sub käme nicht in Frage, da ich meinen Technikfuhrpark auf CDP und 2 LS begrenzen möchte. Zum Thema Wandnähe: Das seht ihr in meiner Galerie bei Bild 1 mit dem Titel nu Setup 2017. Geht auch nicht groß anders.

Zweck0r
Star
Star
Beiträge: 4910
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 03:18
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Update A-100 -> X3000

Beitrag von Zweck0r »

Ohne Anpassung der unteren Grenzfrequenz und Feintuning am EQ wird sich am Dröhnen nicht viel ändern. Die Abmessungen spielen im Bass keine Rolle, der wird bei so kleinen Boxen immer kugelförmig abgestrahlt (solange es keine teuren Sonderkonstrukte mit Bassniere sind).

Es gibt da einen Miniverstärker mit Raumeinmessautomatik:

http://www.hifi-forum.de/index.php?acti ... read=17993

Den vielleicht mit Nuvero 30 kombinieren. Um ein zweites Minigerät (CD-Player) wird dann aber kein Weg vorbeiführen.

Büro-13
Profi
Profi
Beiträge: 394
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 11:38
Kontaktdaten:

Re: Update A-100 -> X3000

Beitrag von Büro-13 »

Danke!

Sonnigertyp
gerade reingestolpert
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 15:22

Re: Update A-100 -> X3000

Beitrag von Sonnigertyp »

Hallo zusammen,

wer von den Usern, die behaupten ein Update lohnt sich nicht, hat die beiden Lautsprecher im direkten Vergleich gehört?
Eigentlich wollte ich mir ein Paar A-200 in Schwäbisch Gmünd abholen und habe mir lediglich die Frage gestellt ob ich einen Sub dazu nehme oder nicht.
Der Verkäufer riet mir auch die X-3000 anzuhören... Der Unterschied ist DEUTLICH hörbar! Die X-3000 lösen viel detaillierter auf. Im direkten Vergleich hören sich die A-200 an
als würden Sie hinter einem Vorhang stehen. Man muss fast schon sagen leider, denn ich hätte mir die 480,- Euro gerne gespart. Der bessere Klang war es mir dann aber Wert.
Auf die zusätzlichen Features hätte ich gut verzichten können.

Sonnige Grüße

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 19747
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Update A-100 -> X3000

Beitrag von Weyoun »

Es ging ja aber ursprünglich um den Unterschied zwischen A-100 und X-3000 und nicht zwischen A-200 und X-3000. :wink:
Die A-100 sind für mich aufgrund des kleineren Hochtöners auch von der Auflösung in Bezug auf die Hochtonwiedergabe besser als die A-200.
Live long and prosper!
Chemnitz:
Samsung 46D7090 / Yamaha BD-S1067
Yamaha RX-V3067 / NAD C 275BEE
nL102 & ATM, CS-42, DS-22

Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

Glas-Nubi

Sonnigertyp
gerade reingestolpert
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 15:22

Re: Update A-100 -> X3000

Beitrag von Sonnigertyp »

Weyoun hat geschrieben:Es ging ja aber ursprünglich um den Unterschied zwischen A-100 und X-3000 und nicht zwischen A-200 und X-3000. :wink:
Die A-100 sind für mich aufgrund des kleineren Hochtöners auch von der Auflösung in Bezug auf die Hochtonwiedergabe besser als die A-200.
Ja, ging bzw. geht es. Dann präzisiere ich es:
Die A-100 hatte ich im Studio zuerst im Vergleich mit der A-200 gehört, die von Dir beschriebenen Unterschiede im Hochtonbereich konnte ich so nicht feststellen, zumindest nicht mit dem Ergebnis, dass die A-100 besser in der Hochtonwiedergabe sind als die A-200.

Du hast die beiden, bzw. die drei Lautsprecher im direkten Vergleich gehört? Wenn ja, bei Nubert im Studio? Wenn wir den Hörtest in Unterschiedlichen Räumen gemacht haben, könnte das zu unterschiedlichen Eindrücken führen.
Da der Unterschied im Tieftonbereich aber gravierend war, sind die A-100 gleich ausgeschieden und ich habe mich dem Vergleich A-200 vs X-3000 und X-3000 vs X-4000 gewidmet.
Weil sich die A-200 aus meiner Sicht deutlich besser angehört haben als die A-100, wollte ich mit meinem ersten Post sagen, dass die X-3000 selbst klar besser sind wie die A-200.

Nach meinen Eindrücken kann es keine zwei Meinungen geben, die X-3000 klingen deutlich besser als die A-100 und A-200. Ob einem jedoch der deutlich höhere Preis das Wert ist bleibt subjektiv.

Antworten