Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Falls Sie noch kein Mitglied sind, registrieren Sie sich doch einfach kostenlos und unverbindlich, um aktiv am nuForum teilnehmen und sämtliche Funktionen nutzen zu können.

Umbau Marantz SR 7400

Fragen und Antworten zu Nubert ATM-Modulen

Umbau Marantz SR 7400

Beitragvon momo » So 1. Okt 2006, 00:52

Hallo zusammen,
ich hab's getan und nicht bereut.Siehe auch Thema : "Hilfe bei Umbau Marantz SR 7400 erbeten".
Am 28.abends gings los.Marantz aufgeschraubt und Kraft meiner Wassersuppe losgelegt.
Gerät ist aufgeschraubt,die Kabel die mich interessieren(laufen auf der grünen Platte über die Kühlung) habe ich hier schon von den Kabelbindern befreit.

Bild

Da ich keine Lust hatte Löcher zu bohren,war ich auf der Suche nach einer einfacheren Lösung.Als opt.Platz für die Main Eingänge erschienen mir die vorhandenen Löcher der Component Video Einheit.Da ich Bild direkt vom Pace HD zum Pio 436 und zum Projektor zuspiele benötige ich diese Einheit nicht.Im Hintergrund als 9 Löcher zu sehen.

Bild

Hier Gerät von der Rückseite mit der ausgebauten Einheit

Bild

Alle Kabel ließen sich gut verfolgen dank rudi's Hilfe.Ich wollte FR,C,FL,SR und SL Main in Eingänge haben.Also habe ich mir die 5 am weitesten rechts liegenden Löcher gesucht.Buchsen rein,Löcher sind etwas zu groß für die normale Befestigung also sind die Scheiben von außen zu sehen.Ist aber hinten und damit kein Problem.

Bild

Im nächsten Bild sind die eingebauten Buchsen zu sehen;natürlich neun statt der benötigten fünf um alle Löcher wieder zu schließen.Oben im Bild ist nochmal die ausgebaute Video Einheit zusehen.

Bild

SBL und SBR wollte ich nicht umbauen.Da ich die grüne Platte schon zum Schutz der neuen Kabel vor Hitze benötigte habe ich kurzerhand eine alte Leiterplatte aus einem Videorecorder an den Platz gesetzt, an dem vorher die grüne saß.Dort schützt sie jetzt SBL und SBR.Kann natürlich auch was anderes wärmeabweisendes sein.

Bild

Folgend die grüne Platte am neuen Platz und die braune neue Platte im Bild

Bild

Nächstes Bild zeigt Ansicht von vorne;hier sind alle Kabel schon befestigt

Bild

Gerät im Testlauf.Achtung Strom! :idea:

Bild

Hier nochmal Bild beim Testlauf mit ABL10/100

Bild

Angeschlossen sind jetzt ein ABL 380 für die CS4 und ein ABL 10/100 für die Nuwave 10 Hauptboxen.Nach ersten Tests erscheinen die Stimmen bei der bestimmt schon guten 10er viel klarer bei Musik und Film.Mittlerweile betrachte ich die ABLs als Möglichkeit akustische Unzulänglichkeiten des Raumes kostengünstig zu regulieren (im gewissen Rahmen).
Der CS 4 laüft bei HDR 2 wenn Baumgart spricht zu nie gekannter Höchstform auf !!!SR und SL sind im Moment gebrückt.
Als absoluter Löt-und Elektroniklaie habe ich ungefähr 5 Stunden mit halber Stunde Test gebraucht.Habe peinlichst alle relevanten Stellen mit Schrumpfschlauch versehen.So ein Umbau ist für jeden realisierbar.Der Rückbau des Gerätes auf den Urzustand dauert wenn gewünscht ca.eine Stunde.Es gibt keine Bohrlöcher.
Mein besonderer Dank geht an rudijopp.Ohne seine Anleitungen hätte ich mich nicht getraut.Danke!!!!!!!!!!!!!
Muß jetzt erstmal testen.Klar ist jetzt schon der Verbleib der ABLs bei mir.
Tschüß Momo.
Zuletzt geändert von momo am Mo 2. Okt 2006, 14:51, insgesamt 4-mal geändert.
momo

Beitragvon bersi » So 1. Okt 2006, 10:07

Na also :!:

Und wieder wurde ein AVR "ATM-Fitt" gemacht 8)

Viel Spaß noch mit den "Nachbrennern" und der
Klangwaage :!:

Der Martin
bersi

Beitragvon momo » So 1. Okt 2006, 13:18

Muß mich selbst korrigieren.Ich habe die Buchsen nicht bewußt falsch eingesetzt.Habe gerade bei anderen Bildern von Umbauten gesehen,daß die Buchsen nicht bündig abschließen sondern man die roten bzw.schwarzen Scheiben sieht.
momo

Beitragvon rudijopp » Mi 4. Okt 2006, 20:10

Moin Moin,
Gratulation zum erfolgreichen Umbau - dann hat sich die Hilfe ja gelohnt 8)
Das hier...
momo hat geschrieben:Muß mich selbst korrigieren.Ich habe die Buchsen nicht bewußt falsch eingesetzt.Habe gerade bei anderen Bildern von Umbauten gesehen,daß die Buchsen nicht bündig abschließen sondern man die roten bzw.schwarzen Scheiben sieht.
...verstehe ich aber nicht :? Die Scheiben dienen der Isolation (gegen das Gehäuse) und sind immer zu sehen :wink:

Vieleicht sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass die verwendeten Buchsen von www.conrad.de sind. Sie sehen jedenfalls so aus :wink:

Neue Wege eröffnet deine Variante, wo du die Buchsen eingesetzt hast. Mit den kleineren von Conrad ist das ja möglich und eben rückbaubar. Gute Idee 8)

bis denn dann,
der Rudi
Bild
Benutzeravatar
rudijopp


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Aktive Tuning-Module



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: acky und 6 Gäste