nuLine 264 an nuConnect ampX oder AVR?

Fragen und Antworten zu Nubert Boxen in klassischer Zwei-Kanal-Anwendung
Smith87
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 16:34

nuLine 264 an nuConnect ampX oder AVR?

Beitrag von Smith87 »

Moin, ich bin zwar neu hier im Forum angemeldet, aber lese schon seit einiger Zeit immer mal wieder mit.

Ich überlege schon lönger, meinen Fernseher akustisch aufzuwerten. Bisher war der Plan eigentlich immer, einen AVR mit 2.0- bis 3.1-nuLine-System zu beschaffen. Allerdings glaube ich, dass ein AVR für 1500€ eher Overkill für meine Gegebenheiten ist. Ich werde auf absehbare Zeit zum Beispiel kein Surround realisert kriegen (Raum zu klein, wegen Dachschräge akustisch nicht wirklich optimal, etc.).

Daher hatte ich mich jetzt mal ein bisschen links und rechts umgeschaut. Zuerst habe ich die neue Soundbar XS-7500 gesehen. Aber irgendwie kann ich mich nicht Aktivlautsprechern anfreunden. Ich habe da immer Angst, dass es die Elektrik irgendwann zerlegt und dann der ganze Lautsprecher hin ist.

Also habe ich mich nach "kompakteren" Verstärkern umgesehen und habe die nuConnect ampX entdeckt. Nach einigen Recherchen bin ich mir aber immer noch nicht sicher, ob die ampX genug Leistung für die nuLine 264 hat. Also wenn da jemand Erfahrung hat, wäre es super, wenn Ihr die mit mir teilt.

Kurze Infos zum Raum und Hörgewohnheiten:
Der Raum ist etwa 3,8m x 3,8m, wobei der Hörabstand eher 3m beträgt. Die linke Wand ist eine Dachschräge, die bis kurz vor den Boden geht. Rechts ist der Raum offen. Ein perfektes Stereodreieck werde ich vermutlich auch nicht hinkriegen, die LS werden etwas näher zusammenstehen.
In erster Linie soll wie gesagt der Fernseher von dem Upgrade profitieren. Also Netflix, Amazon, Disney+, AppleTV, aber auch mal eine BluRay. Wenn das System aber vorhanden ist, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass ich viel Musikhören von meinem PC, an dem A-100 hängen, verlagere.
Zuletzt geändert von Smith87 am Sa 1. Aug 2020, 11:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AUT100
Star
Star
Beiträge: 535
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 21:02
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: nuLine 264 an nuConnect ampX

Beitrag von AUT100 »

Hallo,
also ich habe den ampX schon gehört in voller Aktion.
110 Watt, welcher sonstige AMP liefert das in dieser Preisklasse? Selbst ein Poneer A70 hat "nur" 90 Watt.

Keine Angst. Der hat Leistung satt. Und wenn gewünscht, kannst du immer noch 1 oder mehrere nuSubs drahtlos verbinden.
LG
nV 140 + 70 + 50 | Yamaha RX-A2080 | Panasonic TX-65GWZ1004 |
Project Xtension 9 Evolution Superpack HG Rot

Zweck0r
Star
Star
Beiträge: 4932
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 03:18
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: nuLine 264 an nuConnect ampX

Beitrag von Zweck0r »

Smith87 hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 17:01
Allerdings glaube ich, dass ein AVR für 1500€ eher Overkill für meine Gegebenheiten ist.
Wie kommst Du auf 1500€ ?

Es gibt AVR ab ca. 300€, für 600€ bekommt man einen mit PEQ (Yamaha), und für 850€ einen mit Audyssey XT32 (Denon).

Vorteile z.B. :

- Tondelay lässt sich an die Bildverzögerung des Fernsehers anpassen.
- Dynamikkompressionsfunktion, wenn hohe Effektlautstärke im Verhältnis zur Sprachlautstärke gerade nicht gewünscht ist.
- Entfernungskompensation für nicht optimal aufgestellte Lautsprecher.
- Quellenumschaltung zentral am AVR.

Smith87
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 16:34

Re: nuLine 264 an nuConnect ampX

Beitrag von Smith87 »

Zweck0r hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 19:58
Es gibt AVR ab ca. 300€, für 600€ bekommt man einen mit PEQ (Yamaha), und für 850€ einen mit Audyssey XT32 (Denon).
Meinst du bei Denon die X3000-Reihe? Ich hatte bisher immer in der X4000-Reihe geguckt, daher die 1500€.

Von der Anschlussvielfalt und Einstellungsmöglichkeiten ist der AVR der nuConnect natürlich weit voraus. Auf der anderen Seite ist die Einrichtung auch viel anspruchsvoller. Ich habe bisher halt keine nennenswerten Erfahrungen mit AVRs und bin mir sicher, dass ich erstmal ziemlich erschlagen sein werde von den ganzen Optionen.
Dazu kommt, dass die Geräte eigentlich alle zu tief für mein aktuelles TV-Board (IKEA Besta) sind und ich da auf jeden Fall was umbauen müsste. Bei der nuConnect wäre es halt mit drauf stellen erledigt :roll:

Benutzeravatar
aaof
Star
Star
Beiträge: 8991
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 16:37
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: nuLine 264 an nuConnect ampX

Beitrag von aaof »

Ich habe ein ähnliche Fragestellung im WZ gehabt, da eine Umstellung meiner Hauptanlage notwendig wurde, was ich jedoch noch in letzter Sekunde halbwegs abwenden konnte, aber mit Einschnitten.

Der nuAmpX ist ein prima Verstärker und Klangwaage. Klein, kompakt, liefert genügend Leistung, gibt wenig Wärme ab. Lässt sich mit dem HDMI Dongle auch einfach mit dem TV koppeln. Tolle Fernbedienung. Ich nutze ihn an der 2 Anlage und will ihn nicht mehr missen.

Solltest du aber doch über Sourround nachdenken, ist er natürlich nix für dich. Da ich zwingend auf Sourround bestanden habe, musste eine kleine, günstige Lösung in Form eines AVRs wieder her.

Fündig bin ich bei Pioneer geworden: VSX 531 für knapp 200 Euro als Aussteller. Meine letzten beiden AVR haben alle jeweils so um das 8fache gekostet. :lol:

Die Kiste ist aber klanglich echt der Hit. Weder im Stereo noch im 5.1 Sourround vermisse ich irgendwas.

Er ist relativ leer an Funktionen, es gibt ein primitives GUI, leider kein OSD. Aber wer nur Musik hören will, einfach TV Klang durchleiten möchte und sogar Sourround nutzen will, kann ich das Gerät empfehlen. Auch für Anfänger geeignet, da er wenig Funktionen anbietet. Das Einmesssystem arbeitet einfach, aber erstaunlich effektiv.

Von der Leistung her schafft er selbst im Sourround meine Veros, die ja nun wahrlich keine Wirkungsgradmonster sind zu völlig ausreichender Performance.

Aber eines muss man immer bei AVR bedenken: die brauchen etwas Platz, da alle warm werden.
WZ: nuVero 60 | nuVero 70 | nuVero 50 | Dali Fazon Sat | 2x nuBox AW-443 | Pioneer Vsx-531 | Antimode Dual Core
Keller: nuLine 34 | 2x nuPro AW-350 | nuAmpX | Antimode SII

Smith87
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 16:34

Re: nuLine 264 an nuConnect ampX

Beitrag von Smith87 »

aaof hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 07:12
Aber eines muss man immer bei AVR bedenken: die brauchen etwas Platz, da alle warm werden.
Erstmal Danke für das Feedback.

Mit der Wärme ist das auch so ein Thema. Einfach wäre es natürlich, wenn der AVR auf dem TV-Board stehen würde. Das finde ich aber optisch nicht so schön und wird auch relativ knapp mit dem Fernseher, der darüber an der Wand hängt. Die Alternativen wären:
1. Im Möbel unterbringen. Die Denon AVR sind zB 434 x 389 x 167mm. Das Fach, in dem ich ihn dann stellen würde, ist ca. 563 x 373 x 210mm. Breite und Höhe kein Problem. Tiefe wäre halt schwierig. Ich würde vermutlich die Rückwand in Größe des AVR ausschneiden und Vorne kommt eh nichts davor. Wenn ich ihn vorne etwas überstehen lasse komme ich auf etwa 450mm von der Vorderkante bis zur Wand. Wird vermutlich eng mit den Kabeln, sollte aber passen. Bleibt halt die Frage mit der Wärme.
2. Nicht beim Fernseher aufstellen. Ich hab noch ein kleines Besta Element über, das ich relativ frei aufstellen könnte. Problem wird dann nur, dass ich deutlich längere Kabel verlegen muss. Dafür wird das Verlegen und ggf. Erweitern dort einfacher. Bei der Variante könnte ich auch damit leben, wenn der AVR auf dem Möbel steht, Wärme sollte also kein Problem sein.

Edit: hab mal den Thread-Titel angepasst, ist ja doch eher eine Diskussion ob ampX oder AVR geworden :oops:

Benutzeravatar
Christian H
Star
Star
Beiträge: 998
Registriert: Di 4. Feb 2003, 21:26
Wohnort: Schweiz
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: nuLine 264 an nuConnect ampX oder AVR?

Beitrag von Christian H »

Bei mir kommt nächstens auch ein Ikea-Besta Board ins Wohnzimmer und ich stand vor ähnlichen Fragen:
- Stereo oder Surround
- Verstärker oder AVR
- Problem mit der Tiefe

Bei mir ist es ein Yamaha RX-V385 geworden. Die Gründe waren die relativ geringe Tiefe für einen AVR (31cm), der Equalizer und die Dynamikkompression für bessere Stimmverständlichkeit. Allerdings habe ich ihn noch nicht in Betrieb, da das Möbel noch nicht im Wohnzimmer steht.
Yamaha RX-V385 | SONOS ZP-90
NuLine 24 | Yamaha NX-E 700

Smith87
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Fr 31. Jul 2020, 16:34

Re: nuLine 264 an nuConnect ampX oder AVR?

Beitrag von Smith87 »

So, ich hab das jetzt nochmal ein bisschen drauf rum gedacht und mich doch für den AVR entschieden. Sobald der dann versandt ist, bestell ich die 264er 8)
Ich werd das ganze dann ein bisschen abseits auf das übrige Besta Element stellen, das kann ich zur Not auch ein bisschen von der Wand abrücken, wenn das nötig sein sollte.

Regenfreund
Semi
Semi
Beiträge: 134
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 23:07
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: nuLine 264 an nuConnect ampX oder AVR?

Beitrag von Regenfreund »

Guten Morgen,

es ist selbstverständlich Deine Entscheidung, was Du Dir ins Zimmer stellst, doch ich vermute, die 264 ist überdimensioniert. Meiner unmaßgeblichen Ansicht nach wäre die nuLine 34 bereits mehr als ausreichend. Das ist schon eine bassstarke Box. Ich hatte sie mal kurze Zeit bei mir in einem ähnlich großen Raum...

Viele Grüße
nuLine24
nuConnect ampX
...ein Stück Glück!

Atticus
Semi
Semi
Beiträge: 136
Registriert: Do 11. Jun 2020, 09:27
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: nuLine 264 an nuConnect ampX oder AVR?

Beitrag von Atticus »

Selbst so eine nuLine 24 kann unter bestimmten Bedingungen ordentlich Dröhnen verursachen:
viewtopic.php?p=1052521#p1052521

Antworten