AirPlay 2 Support bei nubert

Fragen und Antworten zu Nubert Aktivlautsprechern
HifiBee
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Okt 2019, 23:10

AirPlay 2 Support bei nubert

Beitrag von HifiBee »

Hallo,

Ich stehe vor der Kaufentscheidung neuer Aktivboxen. War der Markt vor 2 Jahren noch überschaubar und nubert irgendwie führend, haben nun andere nachgelegt. Canton Smart Serie oder B&W haben super Boxen im Angebot die einen Vergleich lohnen. Dennoch favorisiere ich eigtl nubert NuPro-X, vor allem wegen der kompakten Abmessung bei tollem Preis/Klang Verhältnis. (NuPro X-6000 wäre gerade mein Favorit)

Eines aber verdirbt mir gerade den Spaß: Aktiv möchte ich gehen um Verstärkertechnik zurückzufahren und Bedienkomfort zu erhöhen. Es soll also weniger Kabel, Anschlüsse und Geräte geben.

Die ganze Familie spielt eigtl. nur noch drahtlos ab. Hier kommt HomePod, AppleTV kleine Bluetooth Speaker bei den Kindern zum Einsatz. Kein Mensch geht mehr an den Verstärker um die Quelle zu wählen, etc. Man wählt am iPhone/iPad einfach den Wunschspeaker und los geht‘s.

Aber: AirPlay-2 fehlt bei nubert. Das ist echt Schade, denn die Konkurrenz liefert das mit.

Wenn ich mich nun dennoch mit den nubert Boxen in der Familie durchsetzen würde, was brauche ich noch? Die Airlino Teile benötigen wieder eine extra Stromversorgung, oder? Damit wird das ganze: weniger Kabel/weniger Anschlüsse Thema ja ad-absurdum geführt. Alternativ müsste ich den derzeitigen AirPlay2 fähigen Verstärker weiter nutzen, aber auch das macht eigtl keinen Sinn, wenn der nur noch als Stream-Empfänger dient und das die Box doch auch selber könnte.

Wie könnte ein ideales, schlankes Setup aussehen?

Und warum nutzt nubert eigtl kein AirPlay sondern verweist auf Drittherstellern? AirPlay ist doch soviel bequemer und leistungsfähiger wie das Bluetooth Geraffel und klanglich auch nicht schlechter. Gerade wenn es Richtung Multiroom gehen soll, ist da scheinbar mit nubert nix richtig gut zu realisieren, oder? (Bei AirPlay2 ist es halt einfach dabei)

Vielen Dank für eure Ideen!

Funkatir

Re: AirPlay 2 Support bei nubert

Beitrag von Funkatir »

Drahtlose Übertragungsstandards ändern sich recht häufig. Irgendwann werden die vollintegrierten Akitvlautsprecher nicht mehr untersützt. Und dann? Hier ein Beispiel mit Spotify Connect: https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 62595.html Oder man möchte einfach mal den Streaminganbieter bzw. den Übertragungsstandard wechseln. Hätte Nubert bereits AirPlay 1 integriert, was wäre jetzt mit AirPlay 2?

Bei externen Zuspielern kann man diesen Zuspieler dann eben tauschen, die (langlebigen) Lautsprecher müssen nicht angerührt werden.

Und ich denke mal, die Implementierung von AirPlay ist nicht so ohne weiteres möglich.

Benutzeravatar
Weyoun
Veteran
Veteran
Beiträge: 19790
Registriert: Di 22. Sep 2009, 20:35
Wohnort: Chemnitz (WE) / Nürnberg (Arbeitswoche)
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: AirPlay 2 Support bei nubert

Beitrag von Weyoun »

HifiBee hat geschrieben:Wenn ich mich nun dennoch mit den nubert Boxen in der Familie durchsetzen würde, was brauche ich noch? Die Airlino Teile benötigen wieder eine extra Stromversorgung, oder?
Beispiel "AirLino plus": Stromversorgung 0,8 Ampere bei 5 Volt. Das können die nuProX prinzipiell über den zweiten USB-Ausgang bereitstellen. Wie das mitgelieferte Netzteil ausschaut weiß ich nicht, aber es besteht sicherlich die Möglichkeit, via Adapter die USB-Stromversorgung der nuPro X zu nutzen.
Live long and prosper!
Nürnberg:
nL334, CS-174, nL34
Sony KD-65ZD9
Yamaha CX-A5100 & MX-A5000, 3xminiDSP
Cambridge CXU

2 Glas-Nubis


!!!Suche derzeit einen Panasonic DP-UB9004 (oder UB9000)!!!

Benutzeravatar
Master J
Star
Star
Beiträge: 5252
Registriert: Fr 25. Okt 2002, 12:16
Wohnort: Stuttgart
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: AirPlay 2 Support bei nubert

Beitrag von Master J »

HifiBee hat geschrieben:Gerade wenn es Richtung Multiroom gehen soll, ist da scheinbar mit nubert nix richtig gut zu realisieren, oder?
Och, ich bin eigentlich seit 10 Jahren glücklich mit Sonos, wo außer in den "Feuchträumen" immer Nubert am Lautsprecher-Start ist.

Für Dich/Euch wäre das ein "Amp" (nicht Connect:Amp) mit passiven Boxen.
Der Amp kann versteckt stehen, weil am Gerät selbst sowieso nichts bedient werden muss.

AP2 hat er, dafür kein BT.
Macht aber auch Sinn, da man einen externen BT-Empfänger doch "empfangsorientiert" platzieren sollte.

Gruss
Jochen
[b][url=http://www.nuseum.de]nuSeum[/url]
- Billig ist blöd und Geiz macht gierig -
[url=http://www.nubert-forum.de/nuforum/fpost435206.html#435206]Mein Kram[/url][/b]

HifiBee
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Okt 2019, 23:10

Re: AirPlay 2 Support bei nubert

Beitrag von HifiBee »

Weyoun hat geschrieben:
HifiBee hat geschrieben:Wenn ich mich nun dennoch mit den nubert Boxen in der Familie durchsetzen würde, was brauche ich noch? Die Airlino Teile benötigen wieder eine extra Stromversorgung, oder?
Beispiel "AirLino plus": Stromversorgung 0,8 Ampere bei 5 Volt. Das können die nuProX prinzipiell über den zweiten USB-Ausgang bereitstellen. Wie das mitgelieferte Netzteil ausschaut weiß ich nicht, aber es besteht sicherlich die Möglichkeit, via Adapter die USB-Stromversorgung der nuPro X zu nutzen.
Power Splitter würde natürlich gehen, und ist die Notlösung da ja dann noch mehr Kabel hinter der Box wieder irgendwie unsichtbar befestigt werden müssen. Aber wäre sicherlich machbar.

Der reine USB Anschluss wäre tatsächlich interessant, aber ich habe in den NuPro FAQ gelesen, dass gerade die NuPro-X die USB Anschlüsse auf Grund von EU Normen im Power-Safe Modus komplett abschalten. Damit können sie keinen AirLino bedienen und können auch nicht durch USB „aufgeweckt“ werde. Ergo macht das keinen Sinn, oder habe ich da was falsch verstanden?

Aber ich habe gerade gesehen, die AirLinos können kein AirPlay 2, also würden die eh rausfallen …
Ich glaub das wird nix. Ich werde den Verstärker/Netzwerkplayer nicht los. Mist.

Also wohlgemerkt: Ziel ist es die nuPro-X _OHNE_ Verstärker aus dem Sleep Modus aufzuwecken und per AirPlay 2 zu bespielen.
So wie man das halt von einem Smart-Speaker erwarten darf.
Zuletzt geändert von HifiBee am Fr 11. Okt 2019, 23:59, insgesamt 1-mal geändert.

HifiBee
gerade reingestolpert
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Okt 2019, 23:10

Re: AirPlay 2 Support bei nubert

Beitrag von HifiBee »

Funkatir hat geschrieben:Drahtlose Übertragungsstandards ändern sich recht häufig. Irgendwann werden die vollintegrierten Akitvlautsprecher nicht mehr untersützt. Und dann? Hier ein Beispiel mit Spotify Connect. Oder man möchte einfach mal den Streaminganbieter bzw. den Übertragungsstandard wechseln. Hätte Nubert bereits AirPlay 1 integriert, was wäre jetzt mit AirPlay 2?

Bei externen Zuspielern kann man diesen Zuspieler dann eben tauschen, die (langlebigen) Lautsprecher müssen nicht angerührt werden.

Und ich denke mal, die Implementierung von AirPlay ist nicht so ohne weiteres möglich.
Naja, das ist etwas pauschalisiert, oder woher nimmst du das Argument, das sich die Übertragunsstandards bei BT oder AirPlay „schnell“ ändert?
Schnell ändern sich höchstens mal Codecs, und das ist auch relativ. Aber es scheint immer mehr Funkstandards für eigene „Lösungen“ der Audio-Hersteller zu geben. Da bleibe ich dann doch lieber bei etwas offenem wie AirPlay, das kann jeder integrieren. Auch Sonos hatte ich mir angesehen, aber das scheint auch zickig zu sein bei SW Upgrades ist sau-teuer mit Dritthersteller-Boxen.

Da BT Audio Profil (A2DP) gibt’s übrigens seit 2010. Zufälligerweise gibt es AirPlay jetzt auch seit 9 Jahre, davon die letzten 2 Jahre AirPlay 2, abwärtskompatibel. Also was soll’s. Sollte mal ein Standard nicht mehr gehen, kann man ja immer noch nachrüsten auf die Standardanschlüsse oder die Box mal nach all den Jahren tauschen …

Ich glaube die fehlende Unterstützung bei nubert ist eher fehlendem Know-How geschuldet. Aber das wäre schade, wenn‘s stimmt.
Dass es nicht so kompliziert sein kann, zeigen ja die anderen Hersteller mit ihren Implementierungen bei den Smart-Speakern.

Benutzeravatar
joe.i.m
Star
Star
Beiträge: 9459
Registriert: Do 23. Dez 2010, 15:03
Wohnort: Ludwigsburg - Ein Preuße, der wo bei die Schwaben lebt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: AirPlay 2 Support bei nubert

Beitrag von joe.i.m »

Eins verstehe ich nicht, nachdem ich mich jetzt bis hier durch diesen Faden gekämpft habe:
Wenn ich bei einem Anbieter etwas nicht bekommen kann was mir andere Marktteilnehmer aber anbieten, dann hole ich mir doch das entsprechende Teil dort wo ich es bekommen kann wenn ich es denn unbedingt haben will. Ich meine nubert hat nun mal kein Airplay2 was hilft es da rumzujammern? Ich gehe auch mal davon aus, das sich so schnell daran nichts ändern wird. Jedenfalls nicht bevor eine komplett neue Version der Aktiven kommt. Das wird wohl dann noch ein wenig dauern.

Gruß joe
Die Welt ist eine Scheibe und voller Musik.
Dreher: Dual CS-1219/1218/621/606/601/510/481-Technics SL-Q2/Q202/QX200-Yamaha P500-ClearaudioNanoV2/AikidoPhono1- YamahaCDX397MK2-NADc165bee-vincentSP-997-nuvero10
PC: ProdigyHD2-PreboxSE-nupro10

Benutzeravatar
aaof
Star
Star
Beiträge: 8914
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 16:37
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: AirPlay 2 Support bei nubert

Beitrag von aaof »

HifiBee hat geschrieben:
Ich glaube die fehlende Unterstützung bei nubert ist eher fehlendem Know-How geschuldet. Aber das wäre schade, wenn‘s stimmt.
Dass es nicht so kompliziert sein kann, zeigen ja die anderen Hersteller mit ihren Implementierungen bei den Smart-Speakern.
Eine gewagte These. Wobei man nicht vergessen darf, dass Know-How Team bei den Nubis besteht aus einer Handvoll Leute. B&W z.Bsp. ist ein Konzern, in ganz anderer Größenordnung. Die verkaufen von ihren Topsellern 100tsd. Paare... :wink:

Ich könnte mir gut vorstellen, dass das fehlen wie in dem Fall AirPlay 2, schlicht und ergreifend mit Kosten zu tun hat. Die Lizenzen kosten ne Menge Geld. Die Nubis müssen halt abwiegen, welches Feature muss zwingend sein, was ist obsolet. Am Ende wird bei all diesen Planungen der Endpreis im Fokus stehen. Man will was verdienen, muss jedoch Wettbewerbsfähig bleiben.

Und niemand wird ja gezwungen hier zu kaufen. Die Hi-Fi Branche ist riesig, da ist für jeden was dabei.
WZ: nuVero 60 | nuVero 70 | nuVero 50 | Dali Fazon Sat | 2x nuBox AW-443
Keller: nuLine 34 | 2x nuPro AW-350

Funkatir

Re: AirPlay 2 Support bei nubert

Beitrag von Funkatir »

HifiBee hat geschrieben:Ich glaube die fehlende Unterstützung bei nubert ist eher fehlendem Know-How geschuldet. [...]
Dass es nicht so kompliziert sein kann, zeigen ja die anderen Hersteller
Das ist aber schon ein starkes Stück. Wie kommst du zu so einer Unterstellung?
HifiBee hat geschrieben:etwas offenem wie AirPlay
Ja klar, offen. Bei einem Hersteller, Apple, gibt es das. Welche Marktanteile hat Apple? Der Rest bleibt ausgeschlossen aus dem "offenen" System.
HifiBee hat geschrieben:Schnell ändern sich höchstens mal Codecs, und das ist auch relativ. Aber es scheint immer mehr Funkstandards für eigene „Lösungen“ der Audio-Hersteller zu geben.
Du sagst es.
HifiBee hat geschrieben:oder woher nimmst du das Argument, das sich die Übertragunsstandards bei BT oder AirPlay „schnell“ ändert?
Hast du doch selber weiter unten geschrieben.
HifiBee hat geschrieben:Zufälligerweise gibt es AirPlay jetzt auch seit 9 Jahre, davon die letzten 2 Jahre AirPlay 2
Also war AirPlay 1 7 Jahre der aktuelle Standard? Lautsprecher und Verstärkerelektronik halten bedeutend länger. Sowas führt doch nur zu Obsoleszenz, obwohl die Geräte technisch noch in Ordnung sind.

rockyou
Star
Star
Beiträge: 4240
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 17:53
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: AirPlay 2 Support bei nubert

Beitrag von rockyou »

Ich würde eine externe Lösung bevorzugen und ein Apple TV mit einem HDMI-Extraktor anschließen. So wird maximale AirPlay-Kompatibilität gewährleistet und alle evtl. Updates werden automatisch gemacht. Dazu kommt die gewohnt einfache Konfiguration seitens Apple.
2 x nuVero 7, 4 x AW-600, nuControl, nuPower D, Rotel rcd 1072
weitere Nubertboxen, kleine Dual-Drehersammlung
"Das ist Neil Youngs Gitarre, die sich zu ihresgleichen ungefähr so verhält wie Excalibur zu den Schwertern." (Jan Küveler, Die Welt)

Antworten